DSC06285.JPG

Unsere Galloway-Rinder

Galloway-Herdbuchzucht / Natürliche Mutterkuhhaltung 

Seit 1989 züchtet Sönke unsere Galloways unter dem Herdbuchzuchtnamen „Von Sylter Salzwiesen“, die ganzjährig in freier Sylter Landschaft weiden. Aufgrund der alljährlichen Überflutungen der Sylter Salzwiesen durch die Nordsee sind diese sehr reich an Nährstoffen, eine Nahrung besonderer Güte für unsere Tiere.  

Für unsere Gallowayzucht haben wir einen Zuchtbullen, der für eine natürliche Weitervererbung seines Genpols und unseres Zuchtziels sorgt. Die Kühe kalben unter freiem Himmel und sind vom ersten Lebenstag bis zur Schlachtreife am letzten Tag draußen. Diese ökologische, stressfreie Zucht gewährt die hervorragende Qualität von Sylter Salzwiesen. Vom Erzeuger bis zum Endverbraucher werden unsere Tiere artgerecht, nach guten alten landwirtschaftlichen Brauch, von uns versorgt. 

Herdbuchzucht: „Von Sylter Salzwiesen" 

Unsere Galloway-Rinderzucht ist eine Herdbuchzucht der natürlichsten Art und basiert auf Erfahrungen jahrhundertelanger Mutterkuhhaltung. Diese Rasse wurde nie genetisch eingekreuzt oder verändert, was zu einem naturbelassenen Endprodukt führt.  

Durch unser Herdbuch können wir die gesamte Zucht bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen. Unsere Tiere stammen aus Shankend Farm Cottage, Hawich, Roxburgshire im Südwesten Schottlands. 1987 holte Sönke`s Vater, Dr. Claus Andersen (35 Jahre Tierarzt auf Sylt), einige Tiere nach Sylt und begründete somit die Anfänge der Galloway-Zucht "von Sylter Salzwiesen". 

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.

Link zur EU-Kommission

Link zum Landesprogramm ländlicher Raum

  • Facebook
  • Instagram

©2021 Sylter Landschlachterei